1. About Gerrit & AGNIESZKA Part 02


    Datum: 13.02.2020, Kategorien: Reif Autor: nette_baerin

    X<÷><÷><÷> NETTE BÄRIN <÷><÷><÷>X
    
    About Gerrit & AGNIESZKA Part 02
    
    X<÷><÷><÷> NETTE BÄRIN <÷><÷><÷>X
    
    X
    
    Mittwoch, den 9.Oktober 1991
    
    Die Arme nach hinten gestreckt, die Handgelenke an den Armaturen gebunden, alles eine Sache der Ansicht, wie man sich fühlen sollte. Ich fühlte mich in dem Augenblick alles andere als beschissen, eher saumäßig pudelwohl, denn ich vernahm die Aktivitäten, welche Agnieszka gegenüber mich und meinem Körper vornahm als durchaus positiv. Ihre Hände strichen über meine Brust, spielten das übliche Spiel an den Nippeln, wozu auch das ablecken gehört. Aber und ich vernahm auch, wie sie vor mir auf die Knie ging. Dort griff sie sich Mäxchen und ließ ich mit voller Pracht durch die geschlossene Hand gleiten. Ich spürte aber auch, wie sie mit der Zunge an Mäxchens Schaft von der Wurzel bis zur Spitze entlang strich, ohne sich dabei näher mit der Spitze auseinanderzusetzen. Zurück am Schaft entlang, ging sie auf dem Rückweg nicht nur mit der Zunge voran. Es bereitete ihr große Freude, auch mal Mäxchen zwischen ihre Zähne kommen zu lassen, um ihm zu zeigen, wie hungrig sie denn im Augenblick gerade ist. Aber außer dieser liebevollen Biss-Andeutung gegenüber ihm kam nichts hinzu. Der weitere Rückweg endete am Anhängsel von Mäxchen, welches denn auch entsprechend sorgfältig und anfangs liebevoll behandelt wurde.
    
    X
    
    Doch meine Gastgeberin konnte auch anders, wie sie mir recht schnell zu verstehen gab. Sie drückte mir ihre spitzen Fingernägel in das Anhängsel, was ich gerade als nicht so angenehm beschreiben würde, da ihre langen Fingernägel schön spitz zuliefen und eigentlich nach einer Waffenbesitzkarte verlangt hätte, in deren Besitz sie natürlich auch nicht war. Aber dies war in ihren Augen eher zweitrangig, denn sie war Frau und ich war Mann. Und als Frau hatte sie momentan ganz klar das Kommando im Haus. Ich war mehr oder weniger ihr willenloser Spielgefährte, der ihre Launen ertragen durfte. Doch warten wir ein-mal ab, es könnten ja auch andere Zeiten kommen. Agnieszka kniete vor mir und traktierte voller Freu-de meinen langjährigen Weggefährten Mäxchen und sein Anhängsel. Es war alles andere als ein Hochgenuss, ihre spitzen Fingernägel als Voodoo-Nadeln-Ersatz zu spüren. Aber auch auf diese Nadeln hätten ich gut und gern verzichten können. Doch wie so oft im Leben, auf jedes negative Erlebnis, folgt so gleich auch ein positives Ereignis. Ihr Gesicht näherte sich der Spitze von Mäxchen, welcher dann durch sich ergebende, ringförmige Öffnung ihrer Lippen in den Mundraum hineinrutschte.
    
    X
    
    In den kommenden Minuten ließ sie ihn mehrfach rein und raus gleiten, wobei sie auch den Takt variieren ließ. Die Braut war auf dem besten Wege, dem lieben Mäxchen dabei zu helfen, dass er sich mächtig verausgabt. Doch es kommt immer anders als Mann sich es denkt bzw. gerade erhofft!!! Mit einer gravierenden Maßnahme verhalf sie ihm recht schnell zu einer knallharten Ernüchterung. Agnieszka nahm die Handbrause, drehte ...
«1234...11»