1. Melanie's Lust und Leid (5)


    Datum: 29.06.2020, Kategorien: Medien, Autor: Emano

    „Und was ist der Haken?“, fragt Melanie
    
    „Ja, die Frage ist berechtigt.“, sagt Herr Reimers, „Der Haken ist dann, dass Du Lisa und mich jeden Tag sehen würdest, weil ihr dann beide hier mit im Haus wohnen sollt. Und bevor Du fragst: Ob Du Lisas Sklavin bleibst, ihre Freundin oder ihr aus dem Weg gehst, das ist mir Egal. Das überlasse ich Euch beiden. Das müsst ihr unter Euch ausmachen.“
    
    Lisa fragt: „Soll ich Dich denn jetzt nach Hause bringen?“
    
    „Nein... Ich weiß nicht... Wenn ich jetzt nach Hause komme, dann will meine Mutti wissen, warum. Denn sie rechnet ja erst Morgen mit mir. Ich möchte eigentlich einfach nur ins Bett.“, überlegt Melanie laut.
    
    „Ist Gut, Melanie. Dann leg Dich hin. Ich bring Dich wieder nach oben.“, sagt Lisa.
    
    Melanie schläft im Gästezimmer bald ein. Als sie mitten in der Nacht von einem Alptraum aufwacht, weiß sie erst nicht, wo sie ist. Ihr Schrei weckt aber Lisa, die kurz darauf in das Gästezimmer rein kommt. „Was ist passiert? Melanie? Was ist los?“, ruft sie.
    
    „Nichts, Lisa! Schon gut! Es … Es war ein Traum... Nichts weiter!“, stottert Melanie.
    
    Dann steht auch Herr Reimers in der Tür. „Was ist passiert?“, fragt er und Melanie entgegnet wieder, dass sie nur einen schlimmen Traum hatte.
    
    Herr Reimers setzt sich zu Melanie aufs Bett. Er fragt: „Darf ich Dich in den Arm nehmen und trösten?“. Melanie verstört die Frage ein wenig, da er doch der Herr des Hauses ist uns es einfach tun könnte... Dann fällt ihr aber ein, dass er ja sagte 'Keine Spielchen mehr'... Vielleicht sieht er sie jetzt als Gast. Als Freundin seiner Tochter. Und dann ist die Frage ja berechtigt, ob er es darf...
    
    „Ja! Danke!“, sagt Melanie und wird daraufhin von Herrn Reimers und Lisa gemeinsam liebevoll in den Arm genommen.
    
    Am nächsten Morgen wacht Melanie etwas später auf. Sie geht zu Lisas Zimmer und klopft leise. Dann tritt sie ein und erschrickt. Lisa zieht sich gerade an. Dabei wendet sie der Tür den Rücken zu und als Melanie eingetreten ist, sie sie, dass Lisa dicke rot-grün-blaue Striemen auf dem Po hat.
    
    „Lisa!? Was... Was ist das?“, fragt Melanie entsetzt.
    
    „Meine Strafe! Gestern, als Du schon geschlafen hast, hat mein Vater mich dafür noch gezüchtigt, dass ich ihm Dein Alter nicht gesagt habe. Das ist schon in Ordnung! Ist ja berechtigt, dass ich jetzt ein paar Tage nicht gut sitzen kann. So werde ich mir es merken, meinem Vater alles zu sagen.
    
    „Das sieht grausam aus! Was hat denn Dein Vater mit Dir gemacht!?“, fragt Melanie entsetzt.
    
    „Ach Kleines. Das waren nur 10 Strafschläge. Ich habe schon schlimmeres erlebt.“, entgegnet Lisa.
    
    Als sich Lisa angekleidet hat, gehen beide runter zum Frühstücken. Herr Reimers sitzt schon in der Küche, liest eine Wirtschaftszeitung und trinkt einen Kaffee.
    
    „Guten Morgen, Lisa, Schätzchen. Guten Morgen Melanie. - Melanie, wie hast Du geschlafen? Hattest Du noch einen Albtraum?, fragt Herr Reimers etwas besorgt.
    
    „Nein. Ich habe danach nicht mehr geträumt. Den Rest der ...
«1234...14»