1. Taxi Taxi Teil 03


    Datum: 29.06.2020, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: byRoce

    3.
    
    Als Wir in Lara´s Wohnung ankamen mussten wir uns erst mal setzen und die Dinge von eben Revue passieren lassen.
    
    „ Ich hätte niemals gedacht das der Abend so einen Verlauf nimmt" kicherte Sie.
    
    „Glaub mir" sagte Ich mit einem verschmitzten Grinsen „an so was habe ich auch nicht gedacht."
    
    „Willst du was trinken?" fragte Sie und ging schon voraus in die Küche. „Ja klar, gerne" antwortete
    
    Ich und ging schnell hinterher.
    
    Die Küche war sehr geräumig und groß. In der Mitte vom Raum stand eine große Arbeitsplatte aus Stein auf der noch ein Topf mit Essensresten stand und eine schon kalte Tasse Kaffee. An den Wänden hingen Schränke voll mit Geschirr, Gläsern und Gewürzen. Die modern aussehende Küchenzeile lief in der Mitte in einen Gasherd zusammen, über dem ein Fenster mit Blick auf die Straße war.
    
    „Sehr schön hast du es hier." „Willst du eine Führung durch die ganze Wohnung?" fragte Sie und stellte mir gleichzeitig ein Bier hin und machte sich anschließend noch selbst eins auf.
    
    „Auf jedenfall" sagte Ich und grinste Sie an „aber mit einer kleinen Besonderheit."
    
    „Was denn für eine Besonderheit?" fragte Sie verdutzt aber neugierig.
    
    Mein Grinsen wurde breiter. „ Wir beide werden in jedem Raum ein Kleidungsstück unserer Wahl los."
    
    „Damit kann ich leben" erwiderte Lara.
    
    Sie ging aus der Küche und Ich folgte Ihr schnell. „Dann fangen wir mal an" sagte Sie „den hier hast du zwar schon gesehen, aber das hier ist mein Flur, nichts großartiges, ein ganz normaler Flur halt." An dem Flur war wirklich nichts besonderes. Ihre Schuhe standen auf dem Boden, darüber hingen ein paar Jacken und ein großer Spiegel an der Wand. Er sah aus ,wie jeder andere Flur wahrscheinlich auch.
    
    „Ich fange dann mal an" sagte Sie und fing an ihre Hose aufzuknöpfen. „aber machen wir es ein bisschen interessanter". Sie dreht sich mit dem Rücken zu mir und streifte langsam ihre Hose über ihren schön geformten Hintern nach unten. Dabei beugte Sie sich leicht nach vorne um mir diese zwei schönen Runden Backen besser zu präsentieren. Mein Schwanz wurde versteifte sich direkt leicht in meiner Hose und hätte ich nicht aufgepasst hätte ich wahrscheinlich gesabbert.
    
    Sie hatte einen eher größeren Po, leicht gebräunt und etwas trainiert, sodass er gut zum packen wirkte. Wirklich prächtig
    
    „Anscheinend gefällt dir was du siehst" sagte Sie jetzt lächelnd, als Sie fertig war mit ihrer Einlage.
    
    „Wie kann einem so was nicht gefallen" stammelte Ich „der Hammer."
    
    „Hör auf" sagte Sie, leicht rot werdend „ du bist dran."
    
    „Naja da Wir hier im Flur sind, werde ich vielleicht erst mal meine Schuhe ausziehen." sagte ich und lachte Sie an.
    
    „Das ist ja witzlos" sagte sie ein wenig enttäuscht „aber zum Glück habe ich ja noch ein paar weitere Räume."
    
    Wir gingen weiter ins Wohnzimmer. In dem stand ein großer Esstisch mit vier Stühlen drum. Eine Art moderner Kronleuchter erhellte den ganzen Raum und die leicht gelb gefärbten Wände ließen ihn besonders warm ...
«1234»