1. Gesucht und gefunden 01


    Datum: 30.07.2020, Kategorien: Gruppensex Autor: byLufti_Kus

    Vorbemerkung:
    
    1. Eigentlich ist mein Nick "luftikus", weil mich so immer meine Oma nannte, aber der ist hier schon besetzt. Wer ist der Typ? Lol! Darum halt "Lufti_Kus". Aber das Copyright bleibt bei "luftikus". Das ist aber nicht der andere Typ hier.
    
    2.In einem anderen Forum hat ein gewisser JOker einen Text mit dem Titel "Wie der Vater so der Sohn" abgeliefert. Hier nennt er sich "2late4all". Aus Zeitmangel schreib er die Geschichte gar nicht mehr weiter. Aus Spaß habe ich es versucht, aber man bemängelte, dass ich zu wenig Sperma verschossen hätte. -hihi-
    
    3. Es gibt dann weiter Fortsetzungen (eventuell) mit noch weniger Sperma. Ob das man gut geht? Wird man sehen.
    
    4. Nur nicht zu ernst nehmen, es ist bloß ein Spaß!
    
    @ Luftikus
    
    Erste Fortsetzung von "Wie der Vater so der Sohn" von 2late4all.
    
    Mitten in der Nacht wachte Tom auf, weil er einen gewaltigen Druck auf seinem Schwanz verspürte. Er glaubte zuerst, er müsste pinkeln, aber es war nicht nur das. Es waren Sabrinas Knie und Unterschenkel, die zwischen seine Beine geraten waren und nun auf Schwanz und Blase drückten. Vorsichtig hob er ihr Bein an und befreite seinen Schwengel. Leise schlich er aus dem Wohnzimmer und suchte das Klo. Er fand das Gästeklo gleich neben dem Eingang, stellte sich hin und zielte. Auf einmal umfassten ihn zwei nackte Arme. Zwei Hände griffen nach seinem Schlauch und Sabrina, denn die war es, sagte: „Soll ich dir beim Zielen helfen? Oder gehen wir hinauf ins Bad, da ist es gemütlicher.
    
    Tom verkniff sich das Pissen und lief schnell mit Sabrina nach oben. Sie setzte sich in die Wanne und lockte: „Komm, piss mich voll, wasch mir deine Soße aus dem Gesicht!" Das ließ sich Tom natürlich nicht zweimal sagen und ließ die Pisse laufen. Dabei zielte er genau auf Sabrinas hübsches Gesicht. Sie genoss den warmen Strahl, schlabberte gemütlich und rieb sich das Gesicht sauber. Da Tom viel getrunken hatte, versiegte der Strahl nicht so schnell und Sabrina konnte eine richtige Dusche nehmen. „Ja, das war geil!", rief sie und stopfte sich Tom riesige Latte in den Mund, um sie sauber zu lecken. Das war aber gar nicht so einfach, weil Tom schon wieder anfing, Tröpfchen in rauen Mengen abzusondern. Also ließ Sabrina seinen Schwanz wieder aus und fragte: „Du willst wahrscheinlich schon wieder ficken und ich auch, aber soll ich dich vorher auch anpissen, oder magst du das nicht? Meine Blase ist jedenfalls übervoll.
    
    „Au ja!", meinte Tom, „ich habe das zwar noch nie gemacht, aber es muss geil sein, das habe ich bei dir gesehen." Sie tauschten die Plätze und Sabrina stellte sich breitbeinig über ihn in die Wanne uns schon schoss ein gelber Strahl aus ihr heraus. Tom kostete vorsichtig und verzog etwas das Gesicht. Ihm schmeckte es nicht so gut, aber der heiße Urinstrahl auf der Haut machte ihn tierisch an. Der Strahl war noch nicht ganz versiegt, da setzte sie sich schon auf seinen Schwanz und fing an, wie wild zu reiten. Sie legte sich auf ihn, rieb ihre Möpse an ...
«1234...9»