1. Alleine im Glory Hole


    Datum: 01.08.2020, Kategorien: Erstes Mal Gruppensex Autor: Saunamann005

    Vor einigen Wochen war es mal wieder soweit, war heiß und musste mal wieder was unternehmen. Eigendlich wollte ich ja nur mal schauen und mich nochmal zeigen, was ich immer mal wieder gerne mache.
    
    Ok, dann fahre ich eben mal einen Nachmittag nach Köln und schaue mal was da so los ist.
    
    Angekommen, mit einem mulmigen Gefühl in den Knochen, erst mal zahlen und dann ab rein in den Laden.
    
    Ups war es dort schummrig, konnte kaum etwas sehen, weil draußen die Sonne so hell war. Habe mich dann vorgetastet und wäre dann auch bald schon geflogen wegen einer Stufe die ich übersehen hatte, ein gepolter habe ich dort hinterlassen, so das einige aufschauten. Schon hatten mich ganz viele gesehen.
    
    Bin dann auf leisen Solen weiter durch das Hole gelaufen. Trepp auf Trepp ab. Alles sehr spannend und aufregend. Schaute hier und da mal in eine Kabine rein und was ich da teilweise zu sehen bekam war schon echt klasse. Mein Herz klopfte von nun an immer lauter und merkte das schlagen am Hals.
    
    Weiter ging es die nächste Treppe rauf, dort oben angekommen, war dann eine kleine Türe die aufstand, schaute rein und sie da, ein Pärchen was sich dort räkelte und ein Mann, der gerade im begriff war aufzustehen. Er schaute mich böse an. Ok dachte ich und drehte mich gleich wieder um und ging.
    
    Weiter den Flur entlang, bis zu einer kleinen Ausgangstüre. Ah klasse: ein Raucherraum. Schwubs war ich auch schon drin. Von wegen Raum, es war ein Außenbereich mit kleinen Stühlen und Tischen. Eine angesteckt und ganz schnell geraucht.
    
    Dann ab wieder in die Dunkelheit und weiter stöbern.
    
    Dann kam ich wieder an die Türe an der ich eben noch so schnell verschwunden war, konnte es nicht lassen und bin nochmal hin. Schaute nochmal rein und das Paar lag immer noch splitternackt auf dem großen Kunstlederbett.
    
    Machte einen schritt nach vorne und sah, wie der Mann mir zuwinkte und mich zu sich rufte. Sie sah mich an und streichelte sich über Ihre hübschen kleinen Brüste und nickte.
    
    Mach die Türe zu flüsterte er und ich befolgte seinem Rat. Komm zu uns und leg dich dabei. Oh ja nichts lieber als das dachte ich mir.
    
    Ich zog mich aus und legte meine Sachen auf das Sofa gegenüber dem Bett. Kletterte zu den beiden aufs große Bett. Über uns lief ein knallherter Porno in der Glotze, schaute mal kurz rein aber interessierte mich nicht weiter. Er lag dann auf der seite und spielte an seinem Schwanz rum, ein schönes Teil hatte er und schaute mich nach Ihr um.
    
    Komm leg dich, stammelte sie in gebrochenem Deutsch. Ok, bin dabei.
    
    Legte mich hin und schon hatte ich mehrere Hände auf meinem Körper die mich überall streichelten.
    
    Kurz drauf lag sie neben mir, hob mich dann leicht an mit einer Hand und gab mir zu verstehen das ich etwas machen sollte. Bin dann auf und streichelte sie ganz vorsichtig. Als ich dann zu ihrem Schamhügel kam, spreizte sie gleich ihre Beine und konnte dann wirklich alles sehen. Nicht schlecht dachte ich bei mir so, obwohl etwas mehr rasiert wäre ...
«12»