1. Dreier mit Peter und Petra, oder mein erstes Mal mit einem Mann.


    Datum: 06.08.2020, Kategorien: Gruppensex Autor: Ulli2007

    Dreier mit Peter und Petra, oder wie ich mein erstes Erlebnis mit einem Mann bekam!
    
    Wie immer fuhr meine Frau mit ein paar anderen Frauen einmal im Jahr für ein paar Tage in ein Wellnesshotel. Somit war ich, Ulli Karger männlich 28 Jahre 1,80m 78 kg sportlich, also von Donnerstag morgen bis Sonntag spät abends allein und überlegte was ich denn am Abend mache wollte. Da ich alleine nicht in eine Kneipe wollte, beschloss ich in die Sauna zu gehen. Also packte ich Donnerstag Nachmittag meine Tasche, ging nach einmal unter die Dusche und rasierte meinen Penis und meine Hoden blank. In der Sauna angekommen, bemerkte ich schon unter der Dusche das es nicht sehr voll war und freute mich, denn somit war eine ruhige Liege im Ruheraum gesichert. Als erstes ging ich in die Biosauna, genoss die angenehme Wärme und begann auch ein Gespräch mit einem jüngeren Ehepaar. Wie sich später herausstellte, gingen Petra 24 und Peter 25, immer in die Sauna um sich hier für den Abend einen Spielgefährten zu holen. Ich schaute natürlich mit beide auch unauffällig an, Petra war ca. 1,65m 55 kg blond rasiert und Körbchen 75b, Peter 1,78m blond ca. 70 kg sportlich und er hatte aber ein Wahnsinnsgerät welches im schlaffen Zustand schon 15x4 war mit dicken Hoden. Auch ich wurde von Ihnen begutachtet und sah das Peter seine Frau anlächelte. Nach dem ersten Gang gingen wir gemeinsam in den Ruheraum. Ich legte mich auf eine Liege und die beiden legten sich mir gegenüber auf ein Bett. Nach 5 Minuten sah ich das Petra mich anlächelte und dann ihre Beine spreizte. So konnte ich direkt in Ihr Paradies sehen, ihre Schamlippen waren geschwollen ,standen leicht offen und ich sah ihre Feuchte. Nun bewegte sie ihre Hand und begann sich ihren Kitzler zu streicheln. In meinen Gedanken war ich es schon der sie liebkoste, aber Peter war ja neben ihr und so musste ich mich mit zuschauen begnügen. Jedoch war er wohl eingeschlafen und so stand ich leise auf und ging zum Bett, kniete mich an Petras Seite und legte meine Hand auf ihre. Sie lächelte wieder und zog nun ihre Hand weg, womit nun meine direkt auf ihre geile nasse Muschi lag. Mit den Fingern glitt ich durch ihre Spalte und drückte dann schon einen in ihr nasse Pflaume, welches sie mit einem lauten aufstöhnen quittierte. Immer schneller begann ich sie nun mit dem Finger zu ficken und nach kurzer Zeit schon versteifte sie sich und stöhnte ihren Orgasmus hinaus. Auf einmal sah ich in Peters grinsendes Gesicht und stand fluchtartig auf und mein Schwanz fiel zusammen. "Na, hat es Dir gefallen meine Süße fertig zu machen?" fragte er"Ja" antwortete ich. "Dann hole Dir aber auch deine Belohnung ab" meinte er und nickte mit dem Kopf zu Petra hin. Ich näherte mich darauf wieder dem Bett und Petra kniete sich so hin, dass mein Schwanz vor ihrem Gesicht baumelte. Zärtlich nahm sie ihn in die Hand und schob die Vorhaut ein paar Mal hin und her, worauf mein Penis natürlich sofort sich wieder regt. Dann stülpte sie ihren Mund darüber und begann ein ...
«123»