1. Sexsklaven No.2


    Datum: 19.09.2020, Kategorien: BDSM Fetisch Hardcore, Autor: oldmen1964

    G
    
    Leas Einführung
    
    Henry, der alte, der auf dem Klo Jolene gefickt hatte, beobachtet sie, wie sie Wundsalbe auf die Brustwarzen und Schamlippen schmierte, ihr war das inzwischen fast schon egal, übermüdet und die vielen Eindrücke machten sie mürbe.
    
    " Heute gibt es keine Auktion, Frischware ist gekommen und wird noch vorbereitet " grinste er " Aber die vielen Männer die der Doc Casanova gespritzt hat, müssen abgemolken werden "
    
    Leah zuckte zusammen, sie ahnte schon was da kommt
    
    " Du solltest eigentlich noch geschont werden, aber die Chefin hat dich freigegeben, zum Arsch und Maulfick, deine Votze soll noch geschont werden"
    
    Mit dem steifen Schwanz wedelnd kam er auf sie zu und forderte sie auf ihn anzufassen, während er ihr zur Begrüsung etwas Pisse auf die Hand spritzte. " Komm mit, es sind einige ganz scharf auf deinen Arsch "
    
    Sie folgte ihm Willig und auf dem Flur trafen sie auf zwei Männer, die nackt und mit dem schon gewohnten steifen Schwanz Jolene untergehakt mitschleiften. Ihre Votze war rot und angeschwollen, die Brüste und das Gesicht mit Sperma verklebt und die Augen zwar offen aber apathisch zur Seite gedreht. Im Vorbeigehen blickte sie nach hinten und sah das auch Sperma aus ihrem Arsch quoll.
    
    " Sie ist unersättlich und wollte als erste genommen werden, ich denke, die kommt nochmal zurück"
    
    "So, das ist unser Showroom , wo wir für unsere Kunden die Ware präsentieren " Eine art Kinoraum vor einer Glascheibe mit Sesseln, sehr gemütlich.
    
    Hinter der Scheibe ein eher kahler kalter Raum, Gynostuhl eine Edelstahlpritsche und Dinge, die Leah noch nie gesehen hat.
    
    " Die Scheibe ist Verspiegelt und du wirst da gleich Durchgefickt und hier werden einige der Manager sitzen und genau beurteilen , wozu du zu gebrauchen bist und alles wird auch gefilmt "
    
    Im Raum war es Warm und Henry führte sie zum Gynostuhl " Setz dich und leg die Beine hoch, die Jungs sollen erst deine Votze begutachten ehe du auf dem Fickbock in den Arsch gevögelt wirst "
    
    Aus den Augenwinkeln, den Kopf zur Decke gerichtet sah sie, wie die Tür sich öffnete und ein gutes Dutzend Männer, alle Geil mit steifen Schwanz, einige schon Wichsend auf sie zukam. Überall Hände, sie schloss die Augen, auf ihren Brüsten Bauch auch in den Mund und die Votze wurde befummelt, das Pircing brannte etwas. dann wurde sie gepackt und Bäuchlings auf den Fickbock abgelegt. ihre Pobacken gespreizt und die Rosette eingekremt. Es war erst unangenehm, aber je wärmer es wurde, einige Finger sehr tief in ihrem Arschloch umsomehr wurde auch sie Geil.
    
    der erste tiefe stoß mit einem Casanovaschwanz, sehr hart immer heftiger, dann ein Wechsel und der erste tiefe abspritzer und gleich der nächste im die nasse Votze. der dritte, vierte, jetzt verschwamm alles.
    
    Ihr Kopf wurde grob hochgesissen und unter einem tiefen Grunzen ein Hammerschwanz bis zur Würgegrenze in ihr Maul gepresst. Abgespritzt das das Sperma aus ihrer Nase lief, dann gleich der Nächste. Wie lange es dauerte ...
«12»