1. Berufe und ihr Sex (A-Z)


    Datum: 06.10.2020, Kategorien: Hardcore, Humor Autor: Robbiene

    Angler
    
    Schnell hat der Angler mich am Haken.
    
    Wir wühlen uns durch seine Laken.
    
    Ich bin sein Fang, sein größter Fisch.
    
    Er fickt mich auf dem Küchentisch.
    
    Architekt
    
    Die Kunst am Bau - Der Architekt
    
    hat meinen Körperbau entdeckt.
    
    Geschickt benutzt er seine Zunge,
    
    dringt in mich ein, der gute Junge.
    
    <b style="">Arzt
    
    Als er mir seine Spritze zeigt,
    
    war ich ihm mehr als zugeneigt.
    
    Ich schau ihn an mit geilen Blicken,
    
    und ließ mir meine Fotze ficken.
    
    Autor
    
    Er liest, erzählt, ergänzt und schreibt.
    
    Der Sex oft auf der Strecke bleibt.
    
    Er liest mich wie ein Buch sofort,
    
    hat seinen Stift mir reingebohrt.
    
    Bäcker
    
    Sanft knetet er und backt das Brot.
    
    Den Schwanz er mir zum Kosten bot.
    
    Ich knie vor ihm auf meinen Pfötchen
    
    Er fickt mich tief ins warme Brötchen.
    
    Butler
    
    Er dient mir treu - ist immer da,
    
    massiert und streichelt mich sogar.
    
    Er merkt sofort wenn es mich juckt,
    
    fickt meine Möse bis sie zuckt.
    
    Clown
    
    Sein breiter Mund - die rote Nase.
    
    Er lacht mich an wenn ich ihn blase.
    
    Er hat Humor, Talent und Witz.
    
    Sein Schwanz dringt tief in meinen Schlitz.
    
    Dachdecker
    
    Zuerst hat er mein Dach gedeckt,
    
    dann meine Spalte nass geleckt.
    
    Stets kann er mir den Himmel zeigen.
    
    Gern lass ich mich von ihm besteigen.
    
    Dirigent
    
    Der Dirigent mit langem Stab
    
    nach kurzer Zeit schon auf mir lag.
    
    Er dringt in mich - stöhnt mir ins Ohr
    
    und gibt mir so den Rhythmus vor.
    
    Fensterputzer
    
    Er reinigt gründlich meine Scheiben.
    
    Zum Dank lässt er den Schwanz sich reiben.
    
    Dann steigt er runter von der Leiter
    
    und vögelt meine Möse weiter.
    
    Fernfahrer
    
    Fernfahrer sein ist ziemlich schwer.
    
    Ich saug' ihm gern die Hoden leer.
    
    Am Parkplatz, auf der Autobahn,
    
    bin ich der Öldruckablaßhahn.
    
    Fischer
    
    Sanft setzt er mich auf einen Stein
    
    und windet seinen Aal hinein.
    
    Im Netz gefangen, durch die Maschen,
    
    lasse ich mich so von ihm vernaschen.
    
    Gärtner
    
    Der Gärtner still den Rasen mäht.
    
    Dann legt er sich auf's Frühlingsbeet.
    
    Ein harter Stil wuchs aus dem Schritt.
    
    Ich setzte mich und ritt und ritt.
    
    Golfspieler
    
    Ein Golfer läuft, man weiß es doch
    
    am Liebsten stets von Loch zu Loch.
    
    Sein steifes Eisen ich ihm lenke
    
    und in mein Fotzenloch versenke.
    
    Hypnotiseur
    
    Bedächtig öffnet er die Hose.
    
    Sein Blick versetzt mich in Hypnose.
    
    Bereitwillig spreiz ich die Beine.
    
    Sein Schwanz dringt ein von ganz alleine.
    
    Imker
    
    Der Imker kommt vom Felde her.
    
    Mein Honig schmeckt ihm noch viel mehr.
    
    Sein Schwanz stößt fest und tief in mich.
    
    Ich stöhne laut bei jedem Stich.
    
    Jäger
    
    Die Leidenschaft zur Jagd ist groß.
    
    Er schleicht sich an – ich renne los.
    
    Schnell fängt er mich in vollem Lauf.
    
    Er hebt mich hoch und spießt mich auf.
    
    Kantor
    
    Der Kantor ist kein feiger Lurch
    
    und orgelt meine Möse durch.
    
    Sein Instrument stieß mich so tief,
    
    das Saft aus meiner Spalte lief.
    
    Kellner
    
    Mit ...
«12»