1. Pervese Wetten Teil 05


    Datum: 09.10.2020, Kategorien: Fetisch Autor: bydesto

    Die nächste Woche zog sich wie Kaugummi. Auf Arbeit war ich die meiste Zeit mit einer Hausarbeit beschäftigt und auch Milena kannte scheinbar kein anderes Thema mehr, stand doch der Abgabetermin in dieser Woche noch an. Es machte mir nichts aus, ihr zu helfen, doch in meinem Kopf drehte sich alles nur um was ganz anderes. Das lag logischerweise auch an meiner aufgestauten Erregung, denn seit unserer regelmäßigen Wetten, hatte ich den häuslichen Handbetrieb komplett eingestellt und entsprechend war mein letzter Abschluss jetzt -- gefühlt unendliche -- zwei Wochen her.
    
    „Du siehst ja fröhlich aus..." stellte Milena dann am Freitag fest, „So gut gelaunt warst du ja die ganze Woche nicht"
    
    „Kein Wunder... Heute ist doch der große Tag!" verkündete ich grinsend, stellte mich hinter sie und tat so, als ob ich sie ficken würde.
    
    „Ach das..." sagte Milena und musste auch grinsen. „Ja ja... Versprochen ist versprochen"
    
    „Allerdings" gab ich zurück und griff an ihren Po.
    
    „Na na... Nicht so vorschnell... Du hast hoffentlich nicht den Rest des Versprechens vergessen."
    
    „Und der wäre?" fragte ich verdutzt.
    
    „Dass es trotzdem wieder zwei Wetteinsätze gibt..."
    
    „Die beide beinhalten, dass ich dich so oft ficken darf, wie ich will!" unterbrach ich sie und grinste zufrieden.
    
    „Wie du meinst..."
    
    Wir einigten uns dann darauf zu warten, bis Susi verschwand, was so kurz nach halb neun geschah.
    
    „Okay..." begann Milena dann, „Die Wetteinsätze. Was passiert, wenn du gewinnst, ist ja klar. Und wenn ich gewinne..."
    
    „Dann darf ich dich so oft ficken, wie ich will" unterbrach ich sie erneut triumphierend.
    
    „Du erwähntest es bereits... Mehrmals..." kam es von Milena genervt. „Also wenn ich gewinne, dann darfst du mich tatsächlich so oft und wie du willst ficken..." Sie machte eine kleine Pause. „Allerdings wirst du nur in meiner süßen Spalte abspritzen..."
    
    „Das sollte kein Problem sein" meinte ich überlegen grinsend, doch sie überging meinen Kommentar geflissentlich.
    
    „und mich dann jedes Mal zu einem Orgasmus lecken"
    
    Schlagartig schlief mir das Gesicht ein und so war es jetzt an ihr überlegen zu grinsen.
    
    „Ach und bevor du Schlauberger meinst mich austricksen zu müssen. Wenn du verlierst, wirst du gefälligst deinen Mann stehen und mich mindestens einmal schön kräftig ficken und dein Sperma in mich pumpen. Da sollte sich ja ne Menge über die Woche angesammelt haben."
    
    Damit hatte sie mich kalt erwischt. Ich überlegte, doch ihr Plan schien wasserdicht. Alles was ich jetzt noch tun konnte, war die Wette zu gewinnen. Gar nicht erst zu wetten war ja schließlich auch keine Alternative...
    
    „Und du hast doch sicher auch schon ne Wette im Kopf..."
    
    „Allerdings..." meinte sie und schaute mich wieder möglichst neutral an. „Ich hatte an ein simples Wettrennen gedacht. Vorne auf den Laufbändern."
    
    „Okay... Klingt soweit irritierend fair. Irgendwelche Einschränkungen?"
    
    „Ich hab gedacht, wir laufen zehn Minuten und damit es ausgeglichen ...
«1234...8»