1. Die Kommissarin


    Datum: 17.10.2020, Kategorien: Schamsituation Autor: Anonym

    Diese Geschichte wird erzählt, aus Sicht der Studentin Katja Wagner.
    
    Während ihres Studiums machte Katja ein Praktikum bei der Polizei, dabei begegnet sie, der Kommissarin Yvonne Mainhardt. Jetzt schildert Katja ihre Erlebnisse, aus ihrer Sicht.
    
    Natürlich sind Orte und Personen frei erfunden! Ebenso die Handlung!
    
    Die Autorin
    
    Die Kommissarin Yvonne Mainhardt ist nicht nur eine ungewöhnliche Frau, sondern auch ihre Methoden sind so ungewöhnlich wie sie selbst. Mein Name ist Katja Wagner ich bin jetzt 25 Jahre alt. Vor ziemlich genau 2 Jahren erlebte ich Dinge die ich so schnell nicht mehr vergessen werde. Also der reihe nach: Als ich mich eines Tages entschloß, vielleicht mal in den Dienst der Polizei einzutreten, wollte ich mir erst einmal einen Einblick verschaffen wie es dort wohl so zu geht. Ich wurde der Soko, unter der Leitung von Yvonne Mainhardt, zugewiesen. Gleich zu beginn, also am ersten Tag schon, erlebte ich warum Yvonne was ganz besonderes ist. Mir wurde vorher schon gesagt, wundern sie sich nicht über Yvonnes Ungewöhnliche Methoden, z. B. bei der Wahrheitsfindung. Ich wurde jetzt eben mal Zeuge wie sich Yvonne gerade einen Verdächtigen vornahm. Außer mir waren noch zwei junge Kerle dabei anwesend, allerdings so das uns weder Yvonne noch der Verdächtige sehen konnten. Wir standen hinter so einer Spiegelwand. Yvonne fragte nun schon eine ganze Zeit lang den Typen: Los sag mir jetzt endlich die Wahrheit, was weißt Du? Er antwortete immer nur mit: Ich weiß doch nix Frau Kommissarin! Das werden wir ja gleich sehen! reagierte Yvonne jetzt lautstark, und verschwand für kurze Zeit hinter einer Tür, in einem Nebenraum. Als sie nach gut 3 Minuten wieder heraus kam traute ich meinen Augen nicht, sie hatte nur noch ihren Slip an und ein paar halterlose Strümpfe und ihre hochhakigen Pomps an. Was ist denn jetzt los? fragte ich die zwei neben mir. Ihre Namen waren Tom und Sascha, Tom sagte mir nun: Darauf hab ich schon die ganze Zeit gewartet, jetzt paß gut auf Katja, da kannste echt was Lernen! Yvonne sagte jetzt: Na, fällt Dir vielleicht jetzt mehr ein! und umkreiste ihn. Dabei strich sie sich durchs Haar, dann spielte sie mit ihren Brüsten, sie waren groß und fest und braun gebrannt. Der Typ, der übrigens auf einem Stuhl vor ihr saß wurde immer zappeliger und verlegener. Yvonne kreiste weiter um ihn herum, plötzlich holte sie einen Strick aus einer Schublade und band seine Hände hinter ihm am Stuhl fest. So jetzt wirst Du mir gleich alles sagen ,was ich hören will! sagte Yvonne in einem Befehlston. Unerwartet packte sie ihm jetzt zwischen die Beine, und massierte durch die Hose seinen Schwanz. Wie gefällt Dir das? fragte Yvonne verführerisch, dabei war kaum zu übersehen wie sich seine Hose immer mehr ausbeulte. Yvonne ging jetzt immer heftiger an die Sache ran. Sie öffnete jetzt langsam seine Hose, und holte seinen, mittlerweile steif gewordenen Penis heraus. Aber Frau Kommi............., Yvonne unterbrach ihn sofort: Fällt Dir was ...
«1234»