1. Beim Wichsen erwischt -1-


    Datum: 07.01.2021, Kategorien: Inzest / Tabu Selbstbefriedigung / Spielzeug Autor: torstenhh75

    Dies ist die Geschichte aus der Jugend und wie ich beim wichsen von meiner Mam erwischt wurde.
    
    Meine Eltern hatten ein ausgeprägtes Sexualleben und hatten eigentlich täglich Sex. Entweder konnte man Sie nachts in ihren Schlafzimmer hören oder Sie hatten abends die Musik im Wohnzimmer am laufen und hatten da ihren Spaß.
    
    Als Heranwachsender, der seine Sexualität kennen lernt und viel wichst, sind solche Töne natürlich erregend und reizvoll. Leider hatten meine Eltern dabei immer ihre Türen abgeschlossen.
    
    Eines Abends hörte ich wieder die Musik und wurde bei der Vorstellung gleich wieder Sex zuhören erregt. Auf einmal hörte ich, wie meine Mam ins Schlafzimmer ging und kurz danach sah ich Sie in einer roten Korsage mit schwarzen Strapsen und hohen High Heels wieder ins Wohnzimmer gehen. Ich war neugierig geworden, da ich nicht die Tür schließen gehört habe.
    
    Ich ging in den Flur, die Wohnzimmer Tür war ein spalt auf. Ich schaute ins Wohnzimmer und sah wie meine Mam vor meinen Vater kniete und seinen Schwanz intensiv geblasen hat. Bei diesen Anblick hatte ich schnell eine Latte und fing an mir einen runter zuholen. Der Anblick wie die beiden Sex auf dem Sessel hatten, brachte mich zum Abschuss. Alles auf den Teppich, Mist ich hatte nicht die Zeit es sauber zumachen, da meine Mam wieder kam und ins Schlafzimmer ging und was holte. Diesmal war die Tür wieder geschlossen und ich habe erstmal alles sauber gemacht.
    
    Meine Eltern hatten noch viel Spaß an diesen Abend.
    
    Am nächsten Tag, nach dem ich aus der Schule kam, sprach mich meine Mam an. Sie hatte die Flecken gesehen und wollte von mir wissen, ob es mir gefallen hat was ich da gesehen habe. Mir war das sehr unangenehm, man sah es bestimmt an meinen knall roten Gesicht. Sie meinte nur, das alles ok sei und man seine Sexualität ausleben sollte, es sei natürlich wenn ich masturbiere und es auch machen soll. Sie bat mich nicht immer die Socken dafür zu benutzen, es gibt Taschentücher. Die nächste unangenehme Situation, meine Mam wusste also das ich schon lange mich selbst befriedige.
    
    Ein paar Wochen später, kam ich früher von der Schule, da die letzten beiden Stunden ausgefallen waren. Ich hörte wieder Musik aus dem Wohnzimmer, die Tür war weit offen und hörte meine Mam lustvoll stöhnen. Ich schaute vorsichtig ins Wohnzimmer, Sie schaute ein Porno und machte es sich mit einen Dildo selbst. Es war mir wieder unangenehm, aber ich war erregt und einen Steifen. Meine Mam hatte mich gesehen und weiter masturbiert. Wir sahen uns an, Sie grinste nur und stöhnte weiter. Dann forderte Sie mich auf, es mir auch selbst zu besorgen und ich solle mich ruhig ausziehen. Ich wurde wieder rot und ging in mein Zimmer. Sie stöhnte noch lauter, mich geilte das richtig an. Ich lies die Tür auf, zog mich aus und habe mir in meinen Bett einen runtergeholt. Es war ein geiles, aber komisches Gefühl, zu wissen das meine Mutter mich auch stöhnen gehört hat. Beim Mittagessen, sprach mich meine Mam darauf wieder an. ...
«12»