1. Sissyvirus Teil 3


    Datum: 17.02.2021, Kategorien: Transen Autor: tvcheyenne64

    (Hier folgt der dritte Teil meiner Geschichte über den Sissyvirus. Der zweite Teil ist leider nur ein Posting geworden. Ihr findet ihn über mein Profil)
    
    Sie kam mit einer großen Flasche, auf der Silikonöl stand. Als erstes strich Sie mit dem Fingern über meine Lippen. Tatsächlich ließ das Jucken nach, aber ich spürte wie meine Lippen anschwollen. Dann nahm sie eine Wimpernbürste tauchte sie in das Öl und bestrich meine Wimpern damit. Die jucken doch gar nicht, sagte ich verwirrt. Ja, ich weiß, antwortete sie mir, aber du wirst zuckersüß aussehen, wenn sie wachsen und dichter werden. Ich kann nicht verhindern, dass du zur Sissy wirst, nur die Verwandlung etwas steuern. Was soll dann bloß aus mir werden, jammerte ich? Du könntest meine Partnerin für meine Videos werden, hauchte sie verführerisch, möchtest du das, mein kleines Sissynüttchen? Ja, stöhnte ich, ohne nachzudenken. Sie hielt mir ein Glas Silikonöl hin. Für normale Menschen wäre das äußerst schädlich, sagte sie, aber frisch infizierte werden davon dehnbar. Es schmeckte scheußlich, aber ich hatte Durst.
    
    Wenn schon Sissy, dann richtig Porno, kicherte sie, als sie meine flachen Männerbrüste einrieb. Sie zog zwei Injektionsspritzen auf und stach sie nacheinander in meine kleinen Nippel. Keine Angst, sagte sie, früher war ich Krankenschwester, bevor das Virus mich verwandelte, ich weiß, was ich tue. Wie in Zeitlupe schwollen meine Brustwarzen an, wurden leuchtend pink und meine Brüste wuchsen. Das waren aber keine Brüste mehr, das waren Monstertitten!
    
    Auch meinen Hintern massierte sie mit dem Öl. Es war keine Überraschung mehr, auch er wurde natürlich größer und runder. Wenn ich dir jetzt noch einen Einlauf verpasse, wirst du die Erste sein, die ich mit meinem Riesenschwanz ficken kann, ohne sie zu verletzen und da du schon infiziert bist, kann ich dich blank bumsen, lachte sie. Sie schob mir einen Gummischlauch in mein Poloch und mit einer Art eiförmigen Blasebalg pumpte sie das Öl in meinen Hintern. Erst fühlte mein Darm sich an, wie eine gefüllte Blase. Nicht unangenehm, allerdings hatte ich den Drang die Flüssigkeit wieder herauszupressen, aber dann absorbierte mein Körper das Öl komplett.
    
    Ich war immer noch in einer Art fiebrigen Trance, nicht wirklich sicher, ob das Ganze nicht eine Art erotischer (Alp-)Traum war. Verwandelte sie mich wirklich gerade in ein Sexpüppi?
    
    So jetzt noch eine Ölspülung für die Haare und dann lasse ich dich schlafen Süße und Öl und Virus seine Arbeit tuen.
    
    Ich schlief unruhig in dem großen Hotelbett. Träumte davon, dass mich vielen Männer als Lustobjekt benutzten. Sie bespritzen mein Gesicht und meinen Körper mit jeder Menge Sperma. Ich lutschte gierig Schwänze und ließ mich hemmungslos ficken.
    
    Offenbar hast du schön geträumt, Süße. Du bist im Schlaf mehrfach gekommen. Ja, die ersten Träume als frisch verwandelte Sissy sind etwas ganz Besonderes. Sie nahm mich an die Hand und führte mich zu einem Spiegel. Was ich im Spiegel sah, konnte ich ...
«12»