1. Meine geile Nachbarin


    Datum: 18.02.2021, Kategorien: Reif Lesben Sex Selbstbefriedigung / Spielzeug Autor: LucyMuschiMe

    All meine Freunde und Bekannten hielten mich verrückt als ich vorhatte mir gerade diese Wohnung zu kaufen. Es war eine Penthousewohnung in einem zehn stöckigen Wohnblock im Stadtteil Bogenhausen in München. Sechs Zimmer, offene Küche, Bad und eine Dachterasse auf zwei Seiten. Ost, Süd. Neben mir war die gleich Wohnung gen Süden und Westen ausgerichtet. Einhundertsechzig Quadratmeter Wohnfläche und das Bad so groß wie manch ein Einzimmerapartment. Der Preis? Stattlich, aber ich wollte es schaffen. Bei meinem Job recht einfach. Mein Bruder schüttelte damals nur den Kopf und meinte ich sei verrückt. Als Single brauch ich doch so etwas nicht. Egal, Ich war entschlossen und bis heute bereue ich es nicht. Ich dachte allerdings anders. Mit meinen fünfundzwanzig Jahren hatte ich mich noch nicht damit abgefunden ewig Single zu bleiben.
    
    Im Mai war ich eingezogen. Meine Nachbarn hatte ich bis Juni nur flüchtig kennen gelernt. An den ersten warmen Junitagen lernte ich sie dann auf eine extravagante Weise besser kennen. Ich war gerade auf meiner Terasse mit aufstellen der Gartenmöbel beschäftigt, da sah ich das nachbarlichen Ehepaar auf ihrer Seite der Terasse splitternackt herumlaufen. Mit einem Sprung hüpften sie in einen Whirlpool den sie auf der Südseite sich haben aufstellen lassen. Bestimmt rechneten sie nicht damit , dass sie von der Nachbarin beobachtet werden könnten. Sie waren schon etwa drei Jahre in dieser Wohnung und die Terassen waren nur durch einen schäbigen Sichtschutz voneinander getrennt. “Schäm dich" sagte ich zu mir. Das hinderte mich allerdings nicht daran etwas näher an den Sichtschutz zu gehen um genauer beobachten zu können. Das klare Wasser war für mich kein Sichthindernis. Ich konnte die reizvollen Formen meiner Nachbarin bewundern und das ansehnliche Glied des Nachbarn. Die beiden planschen, tauchten um sich herum und begannen schließlich mit raffinierten Griffen aneinander rumzuspielen. Ich staunte nicht schlecht dass es der Frau im kühlen Wasser gelang den Penis ihres Mannes mit flinken Händen ganz steif zu rubbeln. Auch er hatte seine Hand in Ihrem Schritt, fingerte ihre Muschi und küsste die wundervollen Brüste. Eigentlich sollte ich mich jetzt zurück ziehen, aber die Situation war zu geil um einfach zu gehen. Außerdem fing mein Fötzchen schon langsam an nass zu werden. Gerade wollte ich mich doch abwenden, da stand die hübsche Nachbarin auf, setzte sich auf den Rand und lockte mit gespreizten Schenkeln und hatte sogar Erfolg damit. Neidisch beobachtete ich wie ihr Mann sich mit seinem Kopf ihrem Schoß näherte und anfing ihre Muschi zu lecken. Meine Güte, die trauen sich was. Jetzt am Nachmittag hier auf der Terasse. Aber ein Rundblick von mir bestätigte, dass niemand zu uns herauf sehen könnte. Nicht nur mit der Zunge sondern auch mit den Fingern brachte der Mann seine Frau zum Stöhnen. Der erste Orgasmus kündigte sich an und kurz darauf fing ihr Körper an zu zittern. Automatisch fanden meine Hände den Weg in mein Höschen. ...
«1234»