1. Karen nackt in der Schule (Donnerstag - Schulende)


    Datum: 23.02.2021, Kategorien: BDSM Autor: schnullobullo

    Donnerstag Die Biologiestunde (2)
    
    Wir hatten immer noch Biologie und Miss Hooker und ich standen nackt vor der gesamten Klasse. Miss Hooker lächelte: Das Halsband, das Karen gerade getragen hat ist ein Beispiel für Bondage und SM. Es kann für beide Bereiche benutzt werden.
    
    Dann hielt sie einige der Peitschen hoch, von der kleinen zarten bis zur richtigen brutalen Bullpeitsche. Offensichtlich verursachen einige mehr Leid und Pein als andere.
    
    Würden sie bitte die Peitschen an Karen demonstrieren? fragte ein Junge aus der Klasse.
    
    Ich erschauerte und bekam eine richtige Gänsehaut. Aber Miss Hooker schüttelte zu meinem Glück ihren Kopf. Meine Gänsehaut legte sich etwas und jetzt wurde ich über und über rot.
    
    Wir müssen heute noch genug andere SM-Accessoires durchnehmen. Einige verursachen nur moderate Qualen, wie die Nippelklemmen die ich euch vorhin an Karen vorgeführt habe.
    
    Ich hatte eigentlich nicht nur moderate Schmerzen gefühlt, dachte ich mir.
    
    Das hier zum Beispiel zählt als wirklicher SM-Gegenstand, fuhr sie fort. Oder hier diese Popo-Stöpsel, die dazu bestimmt sind anal eingeführt zu werden. Dabei hielt sie einige Gummistöpsel hoch. Eigentlich sind sie eine Art von Dildo und werden dazu verwendet jemand für den Analsex vorzubereiten. Nachdem man sie benutzt hat, ist Analsex weniger unerfreulich und ja es soll sogar eine Gefühlssteigerung bewirken.
    
    Hier haben wir Riemen und andere Sachen um die Geräte an ihrem Platz zu halten. So können sie zur Bestrafung eingesetzt werden sagte sie der Klasse und zeigte einen verstellbaren Riemen herum.
    
    Zeigen sie es uns! rief einer der Jungen laut und grinste.
    
    Miss Hooker wurde rot. Also gut. Sie sah mich an und seufzte. Ich werde es an mir vorführen sagte Sie, wie ich deutlich merkte, etwas widerstrebend zu mir.
    
    Sie nahm eine Tube Gel. Ist das nicht etwas gemogelt? fragte eine aus der Klasse.
    
    Nein antwortete sie wohl schärfer als beabsichtigt und wurde ziemlich rot. Sie bedeckte das eine Ende des Zapfens mit dem Gel.
    
    Er muss ziemlich weit rein, halt ihn auf dem Stuhl aufrecht, dann wird er reingehen wenn ich mich draufsetze.
    
    Ich platzierte den Plug aufrecht auf dem Stuhl und hielt ihn fest. Sie stellte sich vor den Stuhl und als sie sich langsam mit gespreizten Beinen setzte, konnten die anwesenden Schuler und Schülerinnen erstmals einen Blick auf ihre schöne Muschi werfen. Die Muschi sah schön und eng aus. Und die äußeren Schamlippen verdeckten die inneren vollkommen.
    
    Halt ihn ruhig, sagte sie so leise, dass nur ich sie hören konnte. Sie zog ihre Hinterbacken mit den Händen auseinander und lies sich langsam auf den Plug hinunter.
    
    Ooohhhhh. Oohhhhh stöhnte sie. Es musste ein sensationeller An- und Ausblick für die gesamte Klasse sein, wie der Plug langsam in ihrem hinteren Loch verschwand und sie ihr Gesicht vor Schmerz verzog. Als der fast Plug vollständig drin war stand sie langsam auf, ihr Gesicht war ganz nass von den Tränen. Der Plug blieb in ihr stecken, ...
«1234...7»