1. Lustvolles Treiben Kap. 01


    Datum: 23.02.2021, Kategorien: Lesben Sex Autor: byLesbicman

    Nervös und unglaublich aufgeregt betrat ein junges Mädchen die große Eingangshalle der privaten Schauspielschule. Heute sollte der erste Schritt ihres hoffentlich erfolgreichen Weges getan werden. Entgegen der Meinung ihrer Eltern hatte sich die 23-jährige dazu entschlossen in die Schauspielerei zu gehen.
    
    Ihr Vater hatte sie nie unterstützt, verlangte, dass sie seinen eigenen Gärtnereibetrieb übernahm. Bis zu seiner Rente sollte sie dann im Gewächshaus arbeiten, Beete pflegen, Pflanzen umtopfen und mit den Händen im Dreck wühlen. Bei dem Gedanken daran erschauderte sie.
    
    Das Verhältnis zu Vater verschlechterte sich immer mehr bis jede Begegnung, ob beim Essen oder einfach auf dem Hausflur, zu einem Streit führte. Schließlich verließ das Mädchen wutentbrannt das Haus und kam nie mehr zurück.
    
    „Kein Mensch wird sich je einen Film ansehen in dem du mitspielst", brüllte ihr ihr Vater hinterher. In diesem Moment versprach sie sich ihn vom Gegenteil zu überzeugen.
    
    So sollte sie sich um halb neun an der Informationstheke melden um dort von einem Lehrer abgeholt zu werden. Pünktlichkeit zeichnete den Blondschopf schon immer aus und so war sie natürlich eine halbe Stunde zu früh. Zeit genug sich ein wenig umzusehen und sich die breite Infotafel durch zu lesen.
    
    Neben den Schulregeln und dem Speiseplan waren die Sportarten auf dem schuleigenen Sportplatz ausgehängt. Sport war schon immer ein großer Teil ihres Lebens gewesen und so wollte sie sich für Einiges anmelden. Das Angebot reichte von klassischem Badminton bis Yoga. Auch Kampfsportarten wie Karate oder Taekwondo.
    
    Sie ließ ihren Blick nach rechts schweifen und entdeckte ein großes Plakat auf dem einige bekannte Schauspieler abgebildet waren, die auf dieser Schule ihren Abschluss gemacht hatten. Ein weiteres positives Indiz dafür, dass sie hier genau richtig war.
    
    Durch einen Blick auf die Uhr erkannte sie, wie schnell die Zeit verflogen war. Und so meldete sich die junge Frau pünktlich an der Rezeption, hinter der eine ziemlich alte Dame saß und mit schiefem Blick aufsah als die Blondine sich räusperte.
    
    „Ja", krächzte die Alte. „Was wollen sie?"
    
    „Ich sollte mich hier um 9 Uhr melden. Ich bin eine neue Schülerin hier", antwortete das Mädchen.
    
    Doch bevor die gefühlt 150-jährige etwas antworten konnte, tippte der jungen Frau jemand auf die Schulter.
    
    „Entschuldige bitte, bist du Kathy?" Erschrocken drehte sich das Mädchen mit den tiefblauen Augen um und erblickte eine großgewachsene Brünette. Etwas geschockt nickte Kathy und sah die Dame an. Tatsächlich war die Frau sehr groß, Kathy schätzte sie auf etwa 1,90 Meter. Mit ihren ungefähr 30 Jahren konnte sie unmöglich eine Schülerin hier sein.
    
    „Oh, tut mir Leid. Ich wollte dich nicht erschrecken. Mein Name ist Kim Smith. Ich bin eine Lehrerin hier", erwiderte die Frau und wendete sich an die Mumie am Tresen. „Schon gut, Magda, sie gehört zu mir."
    
    Doch Magda hatte sich bereits wieder in ihre Strickzeitschrift vertieft. Es ...
«1234...7»