1. Heiße Hausfrau will gefickt werden


    Datum: 02.08.2022, Kategorien: Ehebruch Autor: garibaldi01

    Eine unscheinbare, aber heiße Frau und Sexpartnerin Teil: 1
    
    Ich kenne die unscheinbare und zurückhaltende Frau mit dem schönen alten Namen Ruth schon etwas länger. Immer zurückhaltend, immer hochgeschlossen und einen fast schon verklemmten Eindruck machend, doch dann lernte ich sie plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen.
    
    Zu ihrer Person, sie ist etwa 1,80 m groß und schlank, sie hat mittelgroße weiche und schön nach unten und zur Seite hängende Titten. Die Warzenhöfe sind etwa 5cm und die Nippel 6mm, im Durchmesser und ihre Nippel sind sehr leicht reizbar und dann schnell 2-3cm lang und hart. Ihre Muschi ist nicht sehr breit, aber tief und relativ eng, aber extrem dehnbar und aufnahmefähig, genau wie ihr Arsch. Ihre geile Muschi ist immer perfekt rasiert, wodurch ihre Spalte mit den heraushängenden Schamlippen perfekt präsentiert wird.
    
    Schon bei unserem ersten heimlichen Treffen macht sie mir klar, dass sie in jedes Loch gefickt werden will und gerne auch mein Sperma schluckt. Allein schon, damit es keine verräterischen Spuren gibt, wie sie Augenzwinkernd meint. Aber schon nach wenigen Treffen zeigt sie ihr wirkliches (geiles) Gesicht und ab da erleben wir die tollsten Dinge, bei unseren morgendlichen Treffen. Irgendwann verlegen wir unsere Treffen auf alle möglichen Uhrzeiten und Orte (Hotel, Wald, Wiesen einige Male begleitet sie mich zu Außenterminen und dann treiben wir es in verschiedenen Maschinenräumen). Die Frau ist eine Sexuelle Zeitbombe, die wohl ...
    ... nur darauf wartete, dass sie einer zündete, da es ihr Mann nicht mehr tat.
    
    Aber alles begann wie immer ganz harmlos und zurückhaltend, wir trafen uns immer wieder morgens mit unseren Vierbeinern wobei wir uns immer über alles Mögliche unterhielten. Dann eines Morgens, lud sie mich fast am Ende der Runde in ihre Gartenlaube ein, da sie ein kleines Problem habe. Mein erster Gedanke war nur, warum klärt sie das nicht mit ihrem Mann, doch als die Türe geschlossen war und sie sich an mich presste und meinen Mund suchte, um mich zu küssen, wusste ich wo das Problem war.
    
    Kurz darauf küssten wir uns wild und intensiv, unsere Zungen spielten ein eigenes geiles Spiel, während ich anfing ihre doppelt verpackten Brüste zu massieren. Kein bisschen Widerstand spürte ich, im Gegenteil, sie küsste mich noch intensiver und heißer, atmete dabei immer intensiver und ließ sich ihr Shirt ebenso widerstandslos ausziehen. Ihre Brüste quellten leicht aus dem etwas zu engen BH heraus, und sie genoss es nun wie ich ihre Brüste deutlich besser massieren konnte. Vollkommen entspannt ließ sie sich nun ihre Hose öffnen und Sekunden später ausziehen, sodass ihr knapper und enger dünner Baumwollslip zum Vorschein kam. Dieser umspannte ihre geilen Pobacken, aber vor allem ihre dicken Schamlippen, die sich unter dem dünnen Stoff deutlich abzeichneten. Ohne Hemmung oder Widerstand zog ich ihr nun auch den BH aus, wodurch ihre Titten nun in ihre entspannte Wohlfühlposition "fielen". Gierig ließ sie sich ...
«1234»