1. Die Nachbarin 2


    Datum: 22.02.2021, Kategorien: Inzest / Tabu Reif Gruppensex Autor: fishingbaer

    ... Schwanz weiter reinkommt. Ihre Titten leckte und massierte ich weiter. Sie wurde wieder langsamer und schaute sich um. Sie suchte etwas und fand es. Es war die Fernbedienung für das Garagentor. Stimmt das stand immer noch offen und unser Stöhnen konnte gehört werden. Es wurde dunkler und dann schaltete sich das Licht ein. Hannelore intensivierte die Bewegungen ihres Beckens.
    
    Ich hörte das Einrasten des Tores. Hannelore hörte auf mich zu ficken und stand auf. Was soll jetzt das, dachte ich mir.
    
    „Bin gleich zurück“, sagte sie mir und verschwand aus meinem Blickfeld.
    
    Ich zog mir unterdessen Hose und Hemd aus. Ich hörte dass jemand Aua schreit und dann erschien Hannelore mit meiner Schwester am Arm. Ich legte meine Hände noch über meinen Schwanz.
    
    „Was machst du denn hier“, fragte ich sie.
    
    „Ich habe den Schlüssel vergessen und wollte ins Haus. Da habe ich dich im Auto gesehen und bin hinterher. Naja und dann habt ihr gefickt und ich mich nicht getraut euch zu stören.“
    
    „Und deshalb filmst du uns mit deinem Handy“, fragte Hannelore in einem strengen Ton.
    
    „Es war so geil euch zuzusehen, da habe ich es gezückt. Wenn ihr wollt, lösche ich die Clips wieder.“
    
    Hannelore fing an zu Grinsen.
    
    „Oh nein das brauchen sie nicht, aber ich hätte sie ganz gerne.“
    
    „Dann müssen sie mir ihre Nummer geben, dass ich sie ihnen zuschicken kann.“
    
    Hannelore ging an Melanie vorbei und öffnete die hintere Wagentür. Sie griff in ihre Tasche und holte ihr Handy heraus. Dann kam sie zurück und gab das Handy Melanie.
    
    „Hier, damit filmst du jetzt weiter. Kommst du damit klar?“
    
    „Ja, klar. Ist ja das gleiche, das ich habe.“
    
    „Du kannst dich auch weiter, beim Filmen, befriedigen, wenn du willst. So etwas törnt mich an.“
    
    Ich schaute ganz erstaunt Melanie an. Und wirklich die Hose war geöffnet und man sah ihren Slip und die Bluse war fast komplett auf. Man sah ihren weißen Spitzen-BH. War mir gar nicht aufgefallen. Wahrscheinlich weil es meine Schwester ist.
    
    „Ja, Ok. Wenn sie es mögen, mache ich es gerne.“
    
    „Oh ja, es würde mich freuen. Aber jetzt mache ich bei deinem Bruder, ist es doch, oder, weiter.“
    
    „Ja ist er.“
    
    Ich hatte mittlerweile meine Beine aus dem Auto baumeln lassen. Mein Steifer war ein wenig schlaffer geworden. Hannelore drehte sich jetzt zu mir und ging in die Hocke. Sie schnappte meinen Sack und den Penis. Dann wichste sie den Schwanz und saugte die Eier in ihren Mund. Ich hatte das Gefühl das er nach oben springt. In null Komma nix stand er wie eine Eins.
    
    „Setz dich wieder ins Auto“, sagte Hannelore zu mir.
    
    Nichts lieber als das und drehte mich sofort. Hannelore legte ein Bein über meinen Schoß und kam mit ihrer Muschi langsam meinem Ständer näher. Melanie kam mit dem Handy jetzt näher um alles genau mitzubekommen. Hannelores Muschi war jetzt direkt vor meinem Steifen und sie ließ ihn wieder langsam in ihre Muschi gleiten. Ich leckte und massierte ihre Titten wieder. Sie legte wieder richtig los und diesmal ...
«1...3456»