1. Wieder mal im Sauerland – Kapitel 4 – Samstagabend


    Datum: 06.04.2021, Kategorien: Hardcore, Gruppensex Autor: bbbjones

    Wieder mal im Sauerland – Kapitel 4 – Samstagabend
    
    Als wir das Restaurant betraten, hielt so mancher Gast und Kellner die Luft an. Manfred und Xana waren bereits da. Manfred stand auf, küsste Jasmin galant die Hand und sagte leise zu ihr: „Du siehst verboten gut aus.“ Dieses Kompliment konnte ich an Xana nur zurückgeben. Ihre lockige, schwarze Mähne hing gewollt unordentlich bis knapp über ihre Schultern. Ihr weißer Rock und die dezent bunte Bluse betonten ihren hellbraunen Teint.
    
    Manfred hatte seinem Küchenchef Andreas die Menüwahl überlassen und wir wurden kulinarisch den ganzen Abend verwöhnt. Bevor Andreas ins Sauerland kam, hatte er beim Sternekoch Ricardo Costa in Porto gearbeitet und viel gelernt. Auch die Weinauswahl war fantastisch, so dass ich auf meine obligatorischen Bierchen verzichtete. Nach dem Espresso gingen wir noch auf einen Carlos I. in die Wein- und Genießbar.
    
    „Was wollen wir jetzt noch machen?“, fragte ich in die Runde. Wir drucksten alle herum, keiner traute sich auszusprechen, was wir alle dachten. Wir waren alle vier geil und wir würden uns gerne irgendwo verwöhnen. „Kommt,“ brach Manfred das Schweigen, „wir gehen zu uns, da können wir uns am besten ausleben und stören niemanden.“ Wir hakten uns ein und wie gingen das kurze Stück zu Manfreds Haus. Er schloss die Haustür auf und bat uns herein. Schnell waren wir aus den Mänteln geschlüpft und standen im Eingangsbereich.
    
    „Eigentlich sind wir viel zu schick angezogen, um uns auszuziehen,“ ...
    ... meinte Xana. „Jasmin hat noch eine Überraschung unten drunter, die ich selbst noch nicht kenne,“ bemerkte ich. Jasmin protestierte: „Ich kann doch nicht einfach so vor Euch strippen!“ – „Warum denn nicht?“ warf Manfred ein. „Komm ich helfe Dir“, bot sich Xana an. Wir gingen in das große Wohnzimmer und Manfred heizte den Kamin wieder an.
    
    Xana stellte sich hinter Jasmin und half ihr aus der Kostümjacke. Sie schob ihre Hände zwischen Jasmins Arme hindurch. Am Anfang streichelte sie nur deren Bauch und zog die Bluse aus dem Rock.
    
    Dann aber umfasste sie fest mit beiden Händen die Brüste von Jasmin und presste sie zusammen. Die legte ihren Kopf zurück und stöhnte vor sich hin. Jasmin begann von unten ihre Bluse aufzuknöpfen, Xana von oben. Auf Höhe der Brüste trafen sie sich.
    
    Jasmin drehte uns den Rücken zu und zog ihre Bluse aus. Langsam wurde sie von Xana wieder in unsere Richtung gedreht. Ihre Brüste steckten in Halbschalen, die ihre Warzen und Höfe freiließen. Darüber verlief noch ein weißes Riemchen. Xana öffnete den Reißverschluss des Rockes und Jasmin drehte uns wieder den Rücken zu. Der Rock fiel zu Boden und Xana kniete sich vor Jasmin. Wir vermuteten, dass sie ihr Gesicht in den Schambereich von Jasmin versenkte. Nach einer für uns endlos langen Zeit präsentierte uns Jasmin ihre Vorderseite. Das Höschen war vorne offen und leicht gerüscht. Ihre glatt rasierte Muschi glänzte durch die Öffnung. Ihre halterlosen Strümpfe steckten noch in den High Heels. Ich nahm mein ...
«1234»