1. Lisa Teil 2


    Datum: 14.01.2022, Kategorien: BDSM Autor: rheintaler

    Die drei setzten sich an Lisas Esstisch. Lisa kam es komisch vor, dass sie und Nadja auf der einen Seite des Tisches saßen, während Sebastian ihnen gegenübersaß. Die Gespräche waren weitestgehend normal, auch wenn Lisa sich nicht auf deren Inhalt konzentrieren konnte. Immer wieder musste sie an das letzte Treffen und die Dinge, die auf diesem Esstisch passiert sind, denken. Die drei hatten ihren Kaffee ausgetrunken und es wurde in der winterlichen Jahreszeit schon langsam dunkel draußen. Lisa überlegte, ob sie den beiden noch ein Glas Wein anbieten sollte oder sie zum Abendessen bleiben wollen. Plötzlich sagte Sebastian: “Lisa, 1.”
    
    Lisa verstand nicht recht, was er meinte. Nadja schaute in Sebastians Richtung und reagierte nicht auf Lisas fragenden Blick. Lisa kam der Gedanke, dass es sich um die Positionen handeln würde, die er ihr per Post geschickt hatte. Aber vor Nadja? Sie war sich sicher, er meinte etwas anderes und fragte, was Sebastian meine. Sebastian hob die rechte Augenbraue. “Nadja, 1”, sagte er. Lisa erstarrte. Nadja stand auf und band ihre langen braunen Haare zu einem Pferdeschwanz zusammen. Sie lief neben den Esstisch, kniete sich mit Blick Richtung Sebastian auf den Boden, verschränkte die Hände hinter dem Rücken, öffnete die Beine leicht und senkte den Blick. Lisa schaute die beiden ungläubig an. “Sie weiß Bescheid”, sagte Sebastian, “deswegen sind wir ja hier.” Nadja rührte sich nicht, Lisa erkannte aber, dass ihre Backen rot wurden.
    
    Lisa schaute ...
    ... Sebastian an. Dann schaute sie auf den Boden zu Nadja. Nadja war das komplette Gegenteil von ihr. Groß, lange braune Haare, braune Rehaugen und ein etwas dunklerer Teint. Sie trug ein dünnes, langärmeliges schwarzes Oberteil und eine schwarze Jeans. Ihre Brüste waren zirka gleich groß wie ihre und Nadja hatte eine sehr sportliche Figur, sie war früher eine der erfolgreichsten Leichtathletinnen in der Region. Nadja war alles, was Lisa sein wollte. Größer, schlanker, sexier, erfolgreicher und mit einem Mann wie Sebastian zusammen. Lisa wusste nicht, wie sie auf die Situation reagieren sollte.
    
    “Du hast dir die Positionen also nicht gemerkt?”, riss Sebastian sie aus ihren Gedanken. “Nein...nicht wirklich”, stotterte Lisa und spielte nervös mit ihren Fingernägeln. “Also gut, dann werden wir die Positionen nun gemeinsam üben. Nach jeder Position, die du nicht weißt, oder nicht richtig ausführst, musst du ein Kleidungsstück ablegen. Zuerst das Oberteil, dann die Hose und die Socken, dann der BH und dann das Höschen. Nadja zeigt dir dann, wie die Position richtig geht. Wenn Nadja einen Fehler macht, muss sie ebenfalls ein Kleidungsstück ablegen. Verstanden?” Lisa konnte ein siegessicheres Grinsen bei Nadja ausmachen. Sie musste die Positionen in- und auswendig kennen. “Ja, Herr”, stammelte Lisa, aber rührte sich nicht. “Wirds bald?” Lisa begann, sich die Haare zusammenzubinden und sich neben Nadja zu knien. Es war das erste Mal, dass sie Sebastian in dieser Position in die Augen ...
«1234»