1. Lisa Teil 2


    Datum: 14.01.2022, Kategorien: BDSM Autor: rheintaler

    ... schauen konnte. “Hast du nicht etwas vergessen?”, fragte Sebastian. Lisa wusste nicht was er meinte, sie kniete genau gleich wie Nadja. “Dein Oberteil, das war bereits dein erster Fehler”, sagte Sebastian.
    
    Lisa merkte, wie Nadja grinste und sie rot wurde. Die drei waren zwar zusammen schon mehrfach im Schwimmbad, trotzdem war es Lisa unangenehm, sich so auszuziehen. Sie hob die Arme und streifte ihr T-Shirt über ihren Kopf. Sie trug einen unscheinbaren weißen BH. Sie kniete sich wieder neben Nadja. “Lisa, 4”, sagte Sebastian. Lisa konnte sich erinnern, dass diese Position auch eine kniende war. Sie war sich nur nicht ganz sicher, wohin sie ihre Hände tun musste. Sie entschied sich dafür, sie in den Nacken zu legen. Sebastian sagte, dass dies falsch sei, und forderte Nadja auf, in die korrekte Position zu gehen. Sie kniete, allerdings mit den Händen auf den Oberschenkeln. “Beide falsch, die Hände müssen zwar auf die Oberschenkel, aber die Handflächen nach oben, nicht nach unten Nadja!” Keine der beiden rührte sich. Sebastian sah Nadja fordernd an. Sie stand auf und zog sich ihr Shirt aus. Sie trug einen schwarzen BH mit Spitze, ihre Brüste kamen wunderschön zur Geltung. Lisa war wieder neidisch auf sie. Dann sah Sebastian zu Lisa. Sie stand auf und zog ihre Hose und die Socken aus. Sie trug ein etwas knapperes, schwarzes Höschen. Nadja hatte sie noch nie so gesehen, im Schwimmbad achtete sie immer darauf, dass der Bikini alles gut verdeckte. Es war Lisa unangenehm, nackter ...
    ... zu sein.
    
    “Lisa, 7”, lautete der nächste Befehl. Lisa konnte sich an die Pose erinnern und ging auf alle viere. Sebastian schaute Nadja an, sie tat es ihr gleich. Sebastian lobte beide, sie hatten die Position richtig eingenommen. “Nadja, du solltest die Positionen eigentlich besser als Lisa kennen. Du hast vorher aber einen Fehler gemacht. Jetzt war Lisa auf Anhieb richtig. Diese Position hast du schon oft falsch gemacht, ich glaube, du hast von Lisa abgeschaut. Zieh deine Hose und Socken aus.” Lisa war verwundert und rechnete mit Protest von Nadja, sie hatte ja nichts falsch gemacht. Doch Nadja stand wortlos auf und streifte die Hose und die Socken ab. Sie hatte wunderschöne Beine und einen trainierten Po. Sie trug einen sehr knappen Tanga, der nur das Nötigste bedeckte. Lisa hatte sie so noch nie gesehen, aber war wieder neidisch auf Nadja. Alles an ihr war perfekt und Sebastian konnte beide nun direkt vergleichen und jede ihrer Macken erkennen.
    
    “Lisa, 12”, riss Sebastian sie aus ihren Gedanken. Lisa hatte keine Ahnung, was Position 12 war und sagte dies Sebastian. Nadja machte es vor, aufrechtstehend, mit den Händen am Rücken verschränkt. Lisa wusste, dass sie nun ihren BH ausziehen müsse. Sie zögerte, aber merkte, wie ihr Höschen feucht wurde. Sie fummelte am Verschluss herum und löste ihn. Sie zitterte, als sie die Träger abstreifte. Dann ließ sie den BH fallen und begab sich neben Nadja in Position 12. Ihre Nippel standen steif ab. Sie versuchte, Augenkontakt zu ...