1. Sylvia und ihre Freunde Teil 03


    Datum: 12.05.2022, Kategorien: Gruppensex Autor: byBea19

    Teil 3 -- Vierer mit Steuerfrau
    
    3.1
    
    Er nächste Tag begann mit einer Überraschung. Gegen 9 Uhr klingelte es an der Tür. Ich zog mir einen Bademantel an und ging zur Tür. Wer konnte das so früh sein und dann an einem Sonntag? Yvonne stand dort mit einer großen Tüte frischer Brötchen.
    
    Sie lächelte mich an und schlängelte sich an mir vorbei, wobei sie mir blitzschnell in den Bademantel griff und meine Eier massierte. Dann verschwand sie in der Küche und kurz darauf weckte die anderen das Blubbern der Kaffeemaschine und der Geruch von aufgebackenen Bötchen.
    
    Sie erschien kurz in der Tür zum Schlafzimmer, schaute sich um und meinte: „Nach der Nacht seid ihr bestimmt hungrig!" Sie grinste und fuhr fort: „In zehn Minuten ist das Frühstück fertig! Es ist schon warm, ich schlage vor, wir treffen uns auf der Terrasse."
    
    Wir duschten schnell und trafen uns auf der Terrasse ein. Dort langten wird herzhaft zu. Yvi wurde von allen herzlich begrüßt und zu ihrer Mutter meinte sie: „Du siehst aus, als wenn Dich ein Bus überfahren hätte."
    
    Müde grinste Eva zurück. „So ähnlich war es auch, nur hießen die beiden Busfahrer Peter und Manfred und die beiden haben mich hinten und vorn gleichzeitig rangenommen."
    
    Yvi zog die Augenbrauen hoch. „Und ich dachte, Analsex wäre nicht so das richtige für dich."
    
    Wieder lächelte Eva. „Das war gestern!"
    
    „Oho", gab Yvi laut lachend von sich. „Egal was du hattest, das will ich auch!"
    
    Ich musste lachen und hatte nichts einzuwenden. ...
    ... Peter gab zu bedenken: „Eigentlich gerne, mein Schatz, aber du bist meine Tochter. Da musst du dir wohl jemand anderes suchen."
    
    „Dein Schwanz ist wohl zu gut für mich", gab Yvi scheinbar beleidigt zurück, lachte aber mit den Augen.
    
    „Du weißt, wie ich das meine", gab ihr Vater mit hochgezogenen Schultern die Antwort.
    
    Was er nicht bemerkte waren Evas Blick und ihr Lächeln, das ihrer Tochter signalisierte, sie solle ihrem Vater nur Zeit und sie machen lassen.
    
    Sylvia und ich schauten uns an. Wir hatten beide bemerkt, was da zwischen Mutter und Tochter in stiller Absprache stattgefunden hatte. Das konnte ja noch interessant werden!
    
    „Egal, ich will jetzt in den Pool", meinte Yvi, zog sich ungeniert vor allen aus und war wenige Sekunden später im Pool verschwunden. Meine Frau stand dem in nichts nach. Wir hatten ja alle ohnehin kaum etwas an und Sylvia folgte der jungen Frau in den Pool.
    
    Was dann passierte, überraschte alle Anwesenden. Die beiden schwammen aufeinander zu, küssten sich und fingen sich an zu streicheln. Ich wusste ja, dass Sylvia auch gelegentlich dem Sex mit Frauen sehr zugetan war, aber dass sie dies mit der gerade Achtzehnjährigen tat, war auch für mich überraschend. Der vergangene Abend und die gestrige Nacht muss sie extrem aufgegeilt haben.
    
    Wir anderen schauten interessiert und amüsiert zu und machten unsere Späße. Schließlich stemmte meine Frau die Arme in die Hüfte und beschwerte sich, wir sollten doch auch ins Wasser kommen.
    
    Eva und Peter ...
«1234»