1. Das neue, nackte Leben meiner Familie Teil1


    Datum: 01.06.2022, Kategorien: Schamsituation Autor: Wombel44

    Das neue, nackte Leben meiner Familie
    
    Teil 1
    
    Hallo, ich bin Kevin, 40 Jahre und komme aus dem Pfälzer Wald.
    
    Ich möchte euch hier den Wandel unserer kleinen Familie beschreiben. Unsere Familie umfasst mich (38, 1,78 groß, etwas kräftigere Statur) meine Frau Ramona (34, 174 groß, kräftige Statur) sowie unseren beiden Töchtern Manuela (13,167cm,schlank) und Lisa(14½, 170cm, etwas pummelig).
    
    Wir wohnen in einem kleinen Dorf, mitten im Pfälzer Wald. Unser Haus steht am Feldrand, am Ende einer kleinen Sackgasse und hat einen großen Garten. Am Rande des Dorfes, liegt idyllisch mitten im Wald ein schöner Natursee, der zum baden förmlich einlädt.
    
    Meine Frau und ich, sind leidenschaftliche Camper. Unseren Urlaub, haben wir schon immer mit unserem großen Wohnwagen gemacht, der über ein eigenes Kinderzimmer verfügt. Auch unsere beiden Töchter, sind immer mit Begeisterung beim Campen und lieben den Aufenthalt in der Natur.
    
    Doch wir schweifen vom Thema ab...
    
    In unserer Familie wurde das Thema Nacktheit nie groß thematisiert. Es kam am Wochenende vor, dass man vereinzelt nackt beim Frühstück war, am Badesee waren wir eigentlich immer nackt. Unsere Töchter, haben sich im Zuge der Pupertät in dem Thema halt zurück gezogen. Es war Ende Mai,es stand die Urlaubsplanung an. Leider blieb nicht mehr viel Auswahl an Campingplätzen übrig, da wir für die Ferien Recht spät dran waren und unbedingt in Deutschland bleiben wollten. Zur Auswahl standen ein kleiner Campingplatz im ...
    ... Schwarzwald sowie ein großer FKK Campingplatz im Harz, dieser verfügt über einen Naturbadesee. Die Vorschläge wurden diskutiert, wobei den Mädels der FKK Campingplatz nicht so behagte. Am Ende gewann er dennoch, da es im Schwarzwald ziemlich schnell langweilig wird, da auf dem Platz nur wenig Freizeitmöglichkeiten bestanden.
    
    In den nächsten Wochen, wurde nicht mehr viel über den Urlaub geredet, dennoch freuten sich alle darauf. Zwei Tage vor Abfahrt, richtete ich den Wohnungen her und belud ihn mit der üblichen Urlaubsausstattung. Meine Frau packte das Geschirr und Besteck sowie Töpfe und Pfannen in ihre Rollcontainer. Am Abend kamen dann Manu und Lisa mit der Frage, was sie für den Urlaub einpacken sollen und ob man auf dem Campingplatz immer nackt sein müsse. Man merkte, das dies sie sehr beschäftigte. Ramona meinte darauf, dass wir dort selbstverständlich nackt sind und die daher bloß zwei Kleider für Ausflüge eingepackt hätte. Skepsis machte sich bei unseren Töchtern breit, aber sie versprachen keine Spielverderber zu sein. Als unsere Töchter am nächsten Tag ihr Gepäck verstaut hatten, gingen wir nochmal unseren Waldsee besuchen.
    
    Wie immer haben wir unsere Decken ausgebreitet und uns aus den Klamotten gepellt. Wir schwammen etwas und ließen anschließend unsere nackten Körper in der Sonne trocknen. Manu sagte nach einer Weile, sie freue sich schon auf den Urlaub und könne sich gut vorstellen, 3 Wochen komplett nackt zu sein. Sie gestand, dass der Gedanke daran ein ...
«1234»