1. Kurz & Bündig 03


    Datum: 10.01.2021, Kategorien: Lesben Sex Autor: byswriter

    ... genoss das Spiel der fremden Zunge einen Augenblick und wurde sich dann ihrer Verantwortung bewusst. Sie vergrub ihre Zunge in die warme Höhle und revanchierte sich durch nicht minder flinkes und energisches Zungenspiel.
    
    Die Seufzer beider Frauen wurden durch den Einsatz ihrer Zungen im jeweiligen Feuchtgebiet gedämpft. Dass sie beide enorme Lust verspürten war dennoch offensichtlich. Sie liebkosten sich eine Weile in der 69er-Position, bis die dunkelhaarige Frau mit den schweren Brüsten sich herab gleiten ließ und mit weit gespreizten Schenkeln vor ihrer Partnerin liegen blieb. Diese richtete sich auf und erkannte, dass die andere Frau ihre Hände zwischen die Schenkel geschoben und sich intensiv zu fingern begonnen hatte. Sie folgte dem Beispiel und nahm ebenfalls eine breitbeinige Sitzposition ein. Sie gewährten sich gegenseitig großzügige Einblicke auf ihre intimsten Stellen und machten von dem Angebot Gebrauch.
    
    Auch die Blondine hatte ein sachtes Fingerspiel an ihrer Muschi aufgenommen während sie die Bemühungen ihrer Gegenüber aufmerksam verfolgte. Sie liebten es beide, sich bei der Selbstbefriedigung zu beobachten. Das machte sie unglaublich scharf. Auch dieses Mal. Ihre Finger rieben sachte und stetig durch ihre feuchten Schlitze. Hin und wieder verschwand ein Finger tief in ihrem Innern, um kurz darauf von Muschisaft besudelt zum Vorschein zu kommen. Das Glänzen ihrer Spalten und die harten und aufgerichteten Brustwarzen bezeugten ihre Erregung. Es dauerte zwei Minuten, bis sie sich gemeinsam zu ihren Höhepunkten gefingert hatten. Den Blick starr auf den Intimbereich der anderen gerichtet ließen sie ihre Finger zwischen den Schenkeln arbeiten und brachten sich immer näher an die Erlösung. Diese ereilte die Blondine gut zehn Sekunden vor ihrer Sexpartnerin.
    
    Die Frau in den Netzstrümpfen schrie ihre Geilheit aus sich heraus und trieb sich durch flinken Fingereinsatz die angesammelte Erregung aus dem Körper. Als hätte es eines Auslösers bedurft kam die Zweite im Bunde zu ihrem Recht und erfreute sich an einem durch eigenes Fingerspiel herbeigeführten Höhepunkt. Beide stöhnten lautstark vor sich hin. Der Anblick der sich windenden und genießenden Frau vor ihnen feuerte ihre Erregung an. Ihre Orgasmen waren intensiv und anhaltend. Es dauerte eine Weile, bis die Erregung ausgeflossen war und sich ihre Atmung regulierte. Am Ende blieben sie erschöpft auf dem Bett liegen und schnappten nach Luft. Als sich ihre Blicke trafen, lächelten sie sich an. Sie hatten beide großen Spaß an ihrem Treffen gehabt. Wie immer. Keine Frage war unbeantwortet geblieben. Keine Gefühlsregung ausgeblieben.
    
    „Das war geil", stellte Tanja fest. Die Blondine grinste zufrieden und legte ihre Hand auf die Taille ihrer Begleiterin. Diese erwiderte das Lächeln und meinte: „Es war schön wie immer ... Nur schade, dass unsere Mittagspause so kurz ist."
    
    „Ich würde auch liebend gerne eine weitere Runde einläuten", gab Tanja zu verstehen.
    
    „Aufgeschoben ist ja ...