1. Kapitel 22 Ein Kurzer Feierabend-Fick


    Datum: 03.02.2020, Kategorien: Hardcore, Humor Voyeurismus / Exhibitionismus Autor: Jelena_S

    ... dir?“ Sie hebt den Rock „siehst du das?“ Sie nimmt seine Hand und legt sie auf ihre nasse Spalte „fühlst du das? Ich bin so was von geil.“ Wieder greift sie nach seinem Schwanz „komm jetzt mit.“ fest im griff, zieht sie ihn hinter sich her in sein Schlafzimmer.
    
    Er steht hinter ihr sein Pochender Schwanz drückt an ihren Rock. Langsam zieht er ihr das Shirt über den Kopf. Sie öffnet den Knopf an ihrem Rock und der Rock fällt zu Boden. Er beugt sich nach vorne und küsst ihren Hals. Die junge Frau hält ihre Augen geschlossen und geniest seine Liebkosungen. Vorsichtig legt er seine Hand auf ihren Bauch. Er streichelt über ihren Körper. Sie versucht sich zu ihm herum zu drehen, doch er hält dagegen. „Nicht so schnell“, flüstert er. Seine Hände gleiten höher unter ihre Brüste, gleiten nach hinten und haken ihren BH auf und auch er fällt zu Boden. Wieder versucht sie sich zu ihm herum zu drehen. Ihre Titten ragen stolz nach vorn. Ihre Nippel richten sich auf. Er umfasst sie beide. Seine Hände bewegen sich, heben sie an, drücken sie nach außen und wieder nach innen, schieben sie zusammen, massieren sie, zwirbeln ihre Nippel. Sie stöhnt leise auf. Er schiebt eine Hand von hinten zwischen ihre Pobacken, umkreist ihre Scham ohne sie direkt zu berühren. Sie bewegt ihren Po, drückt ihn gegen ihn.
    
    Er führt sie zum Bett. Sie legt sich auf den Rücken. Er schiebt sich zwischen ihre Schenkel und drückt sie sanft auseinander. Sie atmet schwer. Sie fühlt seine Zunge an der Innenseite ihres Schenkels. Sie erschaudert, jetzt gleitet die warme weiche Zunge weiter, umkreist ihre intimste Stelle, sie keucht auf als er ihren Kitzler findet. „Oh mein Gott“, keucht sie als sie fühlt wie ihre Klit von seiner Zunge massiert wird. „Ohhhhh, jaaaa, jaaaaaa,“ wimmert sie Lustvoll und drückt seinen Kopf zwischen ihre Schenkel.
    
    Nach wenigen Minuten ist sie soweit, laut keuchend hat sie ihren ersten Orgasmus, ihre Feuchtigkeit quillt aus ihrer Grotte und läuft an ihrer Pospalte herunter. Sie wirft den Kopf hin und her, „ja, ja“, wimmert sie heiser.
    
    Nach einer kurzen Verschnaufpause fühlt sie sein hartes Glied auf ihrem Bauch, „bist du soweit?“ hört sie ihn fragen, „ja, ja, aber so was! Sie hebt ihr Becken an als er ihr ein hartes Lederkissen unter den Po schiebt. „Guck mich an, “ sagt er.“ Sie sieht ihm in die Augen, sie fühlt wie er leicht gegen ihre nasse Spalte drückt. Lustvoll stöhnt sie auf als er langsam eindringt. „
    
    Uff..ja
    
    “, keucht sie, sie starrt ihn an, stößt einen kurzen Schrei aus.
    
    Sie ist noch immer überwältigt, wie der große Schwanz sie immer wieder ausfüllt. „Mein Gott“, wimmert sie. „Mhhh...mhhh“, stöhnt sie und reckt ihm ihr Becken entgegen.
    
    Mit leichten Stößen dringt er immer wieder tief in sie ein. Mit den Beinen umklammert sie ihn und gibt das Tempo vor, ohne ihn dabei aus den Augen zu lassen. Ihre spalte dehnt sich mit jedem Stoß weiter und nimmt seinen gewaltigen Schwanz ganz in sich auf. Ihre Hände drücken fest gegen seine Schultern. ...