1. Kapitel 22 Ein Kurzer Feierabend-Fick


    Datum: 03.02.2020, Kategorien: Hardcore, Humor Voyeurismus / Exhibitionismus Autor: Jelena_S

    ... auf ihren Rücken und drückt sie tiefer in die Matratze. Sie streckt ihm mit jedem Stoß ihren Arsch weiter entgegen. Mit jedem Stoß rutscht sie Zentimeter für Zentimeter weitere vor. „Ja...ja“, stöhnt sie. „Fick mich!“ Ein kräftiger stoß folgt dem Vorherigem und ihr Kopf ragt schon über die Bettkante hinaus. Er zieht sie zurück und umklammert sie fest. Sie drückt ihr Gesicht in das Laken und stößt eine stumpfen Schrei aus.
    
    Sein stöhnen wird immer lauter. Er löst die Umklammerung, stützt sich links und rechts neben ihr ab und rammt seinen Schwanz noch fester in ihre, vor geilheit triefende Fotze. Seine Eier klatschen mit jedem Stoß auf ihre Schamlippen. Sie spreizt die Beine um seinen Prügel noch tiefer in sich auf zu nehmen. Seine Stöße werden immer fester und sie schreit vor Lust. „
    
    Oh ja...oh ja
    
    . Hör nicht auf, ich komme.“ Auch er kann sich nicht mehr zurück halten und entlädt sich ein zweites mal an diesem Abend in ihr.
    
    Nachdem er abgesamt hat, zieht er seinen, schon halb erschlafften Stab aus ihr heraus. Ihre Möse scheint vor Flüssigkeit über zu laufen. Mit jedem Zucken entweicht ihr ein feuchter spritzender Queef und ein Gemisch aus Mösensaft und Wichse tropft auf das zerwühlte Laken.
    
    Völlig erschöpft, in ein Laken gehüllt, liegt sie neben ihm. Und starrt an die Decke. „Was ist los?“, fragt er. Sie dreht sich zu ihm „ich habe heute jemand kennen gelernt.“ Erschrocken sieht er sie an. „Nein nicht so. Obwohl...ja eigentlich... Du hast doch mal gesagt du würdest gerne mal einen Dreier probieren.“ „Ja aber nur mit zwei Frauen“, sagt er. „Ja schon klar, ich weiß. Ich habe da vielleicht jemand. Sie geht mir nicht aus dem Kopf und ich glaube, sie würde es sogar mit machen. Irgendwie habe ich zumindest so ein Gefühl. Die kleine ist echt heiß. Ich glaube ich habe mich sogar in sie verknallt. Verdammt ich weiß es nicht.“ „Hast du irgendetwas genommen? Was ist nur los mit dir? Ich kenne dich so überhaupt nicht“, sagt er und dreht sich zu ihr. „Ach ist eine Lange Geschichte. Ich werde es dir vielleicht irgendwann erzählen.“ „Aha und was ist jetzt mit dem Dreier?“ „Ja...irgendwie denke ich das könnte was werden. Sie hat mich die ganze Zeit so angesehen. Du weißt schon. Als ob sie...irgendwie auf mich...so steht... und so. Sie hat mir auf den Arsch geguckt und auf die Beine, war irgendwie komisch. Ich weiß nur nicht wie ich es anstellen soll.“ „Frag sie doch einfach.“ „Natürlich!“, sagt sie und schlägt sich mit der flachen Hand auf die Stirn. „Das ich da nicht selbst drauf gekommen bin...Männer?! Was solls, ich glaube ich geh jetzt.“ „Was? Bleib doch die Nacht über.“ „Nein heute nicht. Ich muss früh raus und habe morgen einiges zu erledigen.“ Sie sammelt ihre Sachen zusammen und zieht sich an, beugt sich noch einmal über ihn und küsst seine Stirn. „Ich melde mich“, sagt sie bevor die Tür hinter ihr in das Schloss fällt.
    
    Wenn es Euch gefallen hat, schreibt einen Kommentar drunter, oder liked einfach und Ihr werdet mehr von mir lesen. 
«1234»